Project Description

Anna-Katharina Mader

(1989, Passau, AdBK Nürnberg) bewegt sich mit ihren Holzschnitten medial zwischen Skulptur und Grafik. Sie erkundet, was passiert, wenn Kultur, Identität und Körper verschmelzen. Ihre Arbeiten stehen zum Zeitpunkt der Prysentation für sich, gleichzeitig entwickelt sie diese künstlerisch fortlaufend weiter. Die Werke sind Teile eines ewig fortlaufenden Puzzles, das für das jeweilige Umfeld immer wieder neu zusammengesetzt wird. Die Größe ihrer Arbeiten nutzt die Künstlerin zugleich als Dokumentation ihrer eigenen Bewegungen, die in der Entstehung großformatiger Holzreliefe resultieren.